Im Süden der Ionischen Inseln überzeugt Zakynthos für einen Urlaub mit einer Kombination aus traumhaften Badestränden und landschaftlicher Schönheit. Zerklüftete Küstenabschnitte wechseln sich ab mit üppig bewachsenen Berghängen. Zwischen Weinhängen und Olivenhainen haben sich idyllische Bergdörfer ihren ursprünglichen Charme bewahrt und die Hauptstadt ist mit ihren Museen und historischen Sehenswürdigkeiten ein lohnenswertes Ziel für Kulturliebhaber.

Urlaub auf Zakynthos

Zakynthos erfüllt alle Bedingungen für einen traumhaften Griechenland Urlaub. An den feinsandigen Stränden lassen sich entspannte Stunden unter der griechischen Sonne verbringen. Wassersportler kommen beim Schwimmen, Tauchen oder Surfen auf ihre Kosten. Und für Naturfreunde bieten die heimischen Schildkrötenpopulationen und das gebirgige Hinterland eine reizvolle Umgebung für ausgedehnte Wanderungen.

Zu einem Streifzug durch die griechische Küche laden die traditionelle Tavernen ein. Griechische Spezialitäten wie Moussaka, ein Auflauf aus Kartoffeln und Auberginen, oder Spetsofai, ein Wursteintopf mit Tomaten, Zwiebeln und Paprika, stehen ganz oben auf der Speisekarte. Diese Gerichte machen den Urlaub auf Zakynthos auch in kulinarischer Hinsicht zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Sehenswürdigkeiten auf Zakynthos

Zakynthos Wrack Strand Navagio
In den Sommermonaten ist der Strand Navagio mit dem Schiffswrack sehr gut besucht. Hierher gelangt man nur mit Ausflugsbooten.

Zu den größten Attraktionen und beliebtesten Fotomotiven von Zakynthos zählt die sogenannte Schmugglerbucht (Navagio) an der Nordwestküste, in der auf schneeweißem Sand das Wrack eines gestrandeten Schiffes lagert. Die von steilen Klippen umrahmte Bucht ist nur über das Meer zu erreichen, sodass sich vom Schiff aus die beste Sicht auf die außergewöhnliche Szenerie bietet.

Im September 2018 war über den Strand von Navagio in vielen Medien zu lesen: Gesteinsmassen stürzten mitten am Tag ins Meer, worauf eine Flutwelle mehrere Ausflugsboote zum Kentern brachte. Videos davon gingen um die Welt. Glücklicherweise wurden dabei nur sieben Touristen leicht verletzt. Nach den Informationen von gtp.gr erlauben die lokalen Behörden den Ausflugsbooten das Ankern nur vor der Mitte des Strandes.

Ebenfalls sehenswert sind auf Zakynthos die Blauen Grotten zwischen Agios Nikolaos und Kap Skinari. Die Felsformationen sind berühmt für ihre Lichtspiegelungen und können mit dem Boot besucht werden. Die Naturschutzgebiete im Süden von Zakynthos und auf der kleinen Nachbarinsel Marathonisi bilden einen Rückzugsraum für die Meeresschildkröte Caretta caretta. Eine gute Gelegenheit die Schildkröten in ihrer ursprünglichen Umgebung zu beobachten.


Booking.com

Sehenswürdigkeiten in Zakynthos Stadt

Einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Zakynthos befinden sich in der gleichnamigen Hauptstadt der Insel. Als Wahrzeichen der Stadt gilt die Agios-Dionysios-Kirche aus dem frühen 20. Jahrhundert mit freistehendem Campanile nach venezianischem Vorbild und dekorativer Innenausstattung. Das nebenliegende Kloster der Strophaden und des Heiligen Dionysios beeindruckt mit seiner imposanten Bauweise und beherbergt ein Museum für Kirchenschätze.

Am zentralen Solomos-Platz (Platía Solomoú) zeigt das Byzantinische Museum eine Sammlung von religiösen Gemälden und Ikonen. Das Salomos Museum am Markusplatz (Platía Agíou Márkou) gibt einen Einblick in Leben und Werk des griechischen Nationaldichters Dionysios Solomos. Eine kulinarische Pause mit Blick auf den Hafen und das Meer versprechen die griechischen Restaurants und Cafés entlang der Promenade Odos Lombárdou, die die beiden Hafenpiers Agios-Dionysios und Agios-Nikólaos miteinander verbindet.

Die schönsten Strände auf Zakynthos

Neben dem Strand von Navagio (der Schmugglerbucht) stehen Sonnenanbetern bei einem Zakynthos Urlaub weitere erstklassige Strände zur Auswahl. Einer der beliebtesten Badeorte ist der goldfarbene Strand von Laganas nahe der Hauptstadt im Süden der Insel. Mit seinen vielfältigen Unterhaltungsangeboten und den umliegenden Restaurants und Strandbars ist der Strand bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebt. Auch der Strand von Kalamaki und der Dafni Beach auf der Halbinsel Vasilikos verfügen über alle Annehmlichkeiten für einen aktiven Urlaubstag am Meer, während der flach abfallende Strand von Tsilivi im Südosten vor allem Familien mit Kindern anspricht.

Wer dagegen Wert auf Ruhe und Erholung legt, sollte eine der versteckten Buchten aufsuchen. Die Strände sind oft nur auf schmalen Wegen zu erreichen und versprechen einen entspannten Griechenland Urlaub im privaten Ambiente.

Anreise nach Zakynthos

Wer seinen Urlaub auf Zakynthos verbringen möchte, erreicht die Insel am besten mit dem Flugzeug. Der internationale Flughafen „Dionysios Solomos“ liegt rund 5 Kilometer südwestlich der Hauptstadt und wird von verschiedenen europäischen Flughäfen aus direkt angeflogen. Vom Flughafen gelangst du mit dem Taxi oder einem Mietwagen in die Innenstadt oder die umliegenden Urlaubsorte. Viele Hotels bieten auch einen Shuttleservice an.

Alternativ kann man auch mit der Fähre nach Zakynthos reisen. Neben einigen Direktverbindungen von den italienischen Häfen Bari oder Brindisi kannst du auch zunächst nach Patros fahren und von dort in 1,5 Stunden nach Zakynthos übersetzen.

Fotos: Evelyn Wieser

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here