Die kleine griechische Inselperle Lefkada im ionischen Meer überrascht mit Traumstränden wie in der Karibik. In den wunderschönsten Türkistönen glitzert das Meer, eingerahmt von malerischen Sand- und Kieselstränden, begrenzt von weißen Steilklippen. Palmen sind wohl das Einzige, das zum karibischen Flair noch fehlt ;-). Die Blicke und Aussichten auf Lefkas sind einmalig und so wunderbar, das man am liebsten dort bleiben möchte. Ein wahrlich bezauberndes Urlaubsparadies in Griechenland.

Idyllische Strände an der Westküste Lefkas

Strände Westküste Lefkas

Insbesondere die Westküste von Lefkada glänzt mit unfassbar idyllischen Stränden. Weitgehend unverbaut sind sie die Perlen der Insel, die sich entlang der steil abfallenden Küste zum offenen Meer hinaus aneinanderreihen. Jedem liegt ein eigener Zauber inne, ein besonderer Reiz. Ob langer, breiter Sandstrand oder schroffe Felsen und starke Brandung. Jeder Urlauber findet hier seinen ganz persönlichen Traumstrand.

Manche Strände auf Lefkada sind leicht zu erreichen, andere wiederum haben eine beschwerlichere Anfahrt mit vielen Kurven oder sind nur über Treppen zugänglich. Aber die Mühen lohnen sich in jedem Fall! Also bleibt nicht nur an einem Fleck, sondern lasst euch von der Schönheit der Insel überraschen. Nehmt euch ein Mietauto oder ein Moped zum Erkunden der schönsten Inselstrände und Ausflugsziele auf Lefkas.

TOP 10 Strände auf Lefkada

  • Porto Katsiki
  • Egremni
  • Gialos
  • Kavalikefta
  • Mili & Agios Ioannis
  • Pefkoulia
  • Milos
  • Agios Nikitas
  • Kathisma
  • Vassiliki

Aber was macht diese TOP 10 Strände zu unseren schönsten Stränden auf Lefkada? Hier die Beschreibung der Strände mit Fotos:

Porto Katsiki Strand

Ausflugsziele Lefkada
Der Strand von Porto Katsiki als beliebtes Postkartenmotiv.

Heller Sandstrand, steile Felsen, azurblaues Meer! Porto Katsiki ist einer der bekanntesten und beliebtesten Strände auf der griechischen Insel Lefkada. Unzählige Postkarten zieren den Traumstand auf Lefkas und jeder Urlauber möchte ihn zumindest einmal gesehen haben. Zu Recht!

Porto Katsiki Strand
Sanft branden die Wellen am Sandstrand vom Porto Katsiki in der Abendsonne.

Sanft geschwungen schmiegt sich der Strand aus Sand und feinem Kiesel an die imposanten Felswände der Küste. Tagsüber glitzert das Meer in der Sandbucht von Porto Katsiki in leuchtend türkisen Farben. Abends ist der Strand und der dahinter liegende Felsen in ein romantisches Sonnenuntergangslicht getaucht.
Porto Katsiki hat zu jeder Tageszeit einen besonderen Reiz. Untertags ist der schmale Strandabschnitt sehr gut besucht und dementsprechend belebt. Er wird auch gerne von Ausflugsbooten angesteuert. Zum Abend hin lichtet es sich zunehmend. Zumindest war dies so, als wir im Juni Lefkada bereisten.

Anfahrt zum Porto Katsiki Strand

Porto Katsiki Anreise & Ausblick
Anfahrt zum berühmten Porto Katsiki.

Der berühmte Porto Katsiki liegt in der südwestlichsten Ecke der Insel, auf dem Weg zum ebenfalls beliebten Kap Doukato. Per Auto gibt es eine gut zu befahrene Straße. Dabei geht es durch die Orte Dragano und Athani bis in den fast letzten Winkel hinunter zum Porto Katsiki. Der Parkplatz von Porto Katsiki liegt etwas erhöht. Von dort aus führt auch ein kleiner Weg über eine Brücke zum legendären Aussichtspunkt. Wohl kaum jemand fährt ohne ein Foto von dort oben mit wundervollem Blick auf den Porto Katsiki Strand nach Hause. Neben den Parkplätzen auf einem Plateau oberhalb des Strandes befinden sich Strandbars und Toiletten. Zum Strand hinab sind dann noch rund 100 Stufen.

Egremni Beach

Egremni Beach - Schönster Strand auf Lefkada
Egremni Beach – Schönster Strand auf Lefkada

Traumfarben, ein grandioser Blick aufs Meer, breiter Strand, einfach umwerfend!! Egremni ist unser persönlicher Lieblingsstrand auf Lefkada. Der einzige Strand, den wir auf unserer Reise im Juni ein zweites Mal besuchten :-). Mehr ging sich leider während unseres knapp zweiwöchigen Urlaubs auf der Insel nicht aus.

Ein Besuch am Egremni Beach ist unvergesslich. Diese unverbaute Naturschönheit darf man sich nicht entgehen lassen. Dass dieses paradiesische Plätzchen mit Karibikflair noch nicht überlaufen ist, liegt vermutlich daran, dass vom Parkplatz weg noch 350 Stufen hinab zu steigen sind. Zumindest war dies noch bei unserem Urlaub der Fall. Denn ein paar Monate später gab es im November 2015 ein heftiges Erdbeben, bei dem die Straße zum Strand zerstört wurde. So dass laut unserer Recherche der Strand derzeit nur mit dem Schiff erreichbar ist. 

Damals führten die anfangs erwähnten 350 Stufen hinunter zum Traumstrand, die natürlich auch wieder bewältigt werden mussten, wenn man nach einem entspannten Tag am Egremni Beach zurück in seine Unterkunft fuhr. Aber jede einzelne Stufe lohnte sich! Der Fußmarsch hinunter bot wunderschöne Aussichten, die direkt am Strand noch übertroffen wurden. Helles Türkis, weißer Kieselsand, eine sanfte Brandung und viel Platz.

Erreichbarkeit vom Egremni Beach

Egremni Strand Lefkada
Karibisch anmutender Egremni Beach mit weißem Strand und türkisem Meer.

Der Egremni Strand liegt nicht allzu weit entfernt vom Porto Katsiki. Die Zufahrtsstraße zum Egremni Beach zweigt nach dem Ort Athani bei der Avra Tavern ab. Bequemer und weniger anstrengend ist er mit Ausflugsschiffen erreichbar. Aktuell wie beschrieben leider auch die einzige Möglichkeit. Diese legen meist von dem Ferienort Nidri an der Ostküste ab und fahren die schönsten Strände an Westküste Lefkas an.

Die Straße mit vielen Kurven und Serpentinen war an und für sich sehr gut, die letzten Meter gingen jedoch in eine staubige Schotterstrasse über. Am Ende gab es einen kostenpflichtigen Parkplatz. Geparkt wurde aber auch direkt an der Straße.
Proviant und Versorgung war selbst mitzunehmen, direkt am Strand gab es an sich keine Verköstigung. Und am Besten nichts vergessen war bei 350 Stufen angesagt 😉 Sonnenliegen und Schirme konnten jedoch gemietet werden. Zu Beginn der Stufen befand sich damals auch noch eine Taverne.

Apropo Taverne und gut griechisch Essen auf Lefkada

Spaghetti Frutti di Mare

Bei der Abzweigung nach Athani zum Egremni befindet sich die empfehlenswerte Taverne Avra. Bei griechischem Flair mit großartigem Ausblick aufs Meer genießt man hier sehr gutes lokales Essen. Uns schmeckten besonders gut die Spaghetti Frutti di Mare. Ein besonderer Genuss war aber auch das Sesambrot. Mhhmm!

Gialos Beach

Gialos Strand Lefkada
Gialos Beach trumpft auf mit weitläufigem Sand- und Kieselstrand bei traumhaften Blick auf das ionische Meer.

Breiter Sand- Kieselstrand, tolle Meeresfarben und ein schöner Ausblick nach Süden mit der  Steilküste im Hintergrund. Gialos Beach ist eine weitere Strandperle auf Lefkada. Als dritter Strand in der südwestlichen Ecke der Insel hat er im Gegensatz zum Porto Katsiki und Egremni den Vorteil, dass man mit dem Fahrzeug bis zum Strand hinunter fahren kann. Das Parken ist kostenfrei. Zudem gibt es zwei Strandbars vor Ort, sowie können Liegen und Sonnenschirme gemietet werden. Also ein Strand, bei dem man versorgt ist, wenn man auch nur mit Badesachen unterwegs ist.

Gialos Beach Anfahrt

Gialos Beach liegt zwischen den beiden Orten Dragano und Athani. Diese kleinen Ortschaften sind bekannt für ihren Thymianhonig. Wer möchte, kann bei einem der vielen Honigverkäufer an der Straße stehen bleiben und die besondere Spezialität der Insel direkt vom Erzeuger mitnehmen. Für Liebhaber vom griechischen Joghurt mit Honig und Walnüssen ein Muss!

Die Abzweigung zum Strand ist bei Athani. Die Anfahrtsstraße ist schmal, lang, steil und sehr kurvig. Teilweise auch in sehr schlechtem Zustand. Für Mopeds ist Achtung angesagt. Vermutlich sind die schlechten Straßenverhältnisse auch der Grund, weshalb er nicht so häufig als Ausflugsziel empfohlen wird. Aber vielleicht ist die Straße mittlerweile auch etwas saniert? Dennoch gilt für den Gialos Beach: Einmal dort gestrandet, lässt es sich in erster Reihe fußfrei entspannt urlauben. 🙂 Er ist einer der weitläufigsten Strände auf der Insel und ist für Ruhesuchende ein idealer Strand.

Strände bei Kalamitsi: Avali, Kavalikefta und Megali Petra

Kavalikefta Beach
Kavalikefta Felsen, die dem Strand zu Bekanntheit verhalfen.

Das Bergdorf Kalamitsi an der Westküste ist eines der ältesten Dörfer auf der Insel Lefkas. Hoch über dem ionischen Meer thront der romantische Ort und bietet dabei einen tollen Panoramablick. Aber nicht nur das. Von sich reden lassen, kann das Dorf auch mit seinen wunderbaren Stränden in direkter Nähe. Gleich drei am Stück, die dicht beinander liegen: Avali Beach, Kavalikefta & Megali Petra.

Zu den Stränden folgt man in Kalamitsi dem Schild „Beach“. Eine asphaltierte, relativ gut zu befahrene Straße schlängelt sich hinab zum Meer. Nach vielen Kurven kann man entweder zum Avali Beach abzweigen oder weiter dem Straßenverlauf zu den Stränden Kavalikefta und Megali Petra folgen.

Kavalikefta

Kavalikefta baden
Kavalikefta Badestrand mit traumhaft türkisem Meer.

Kavalikefta ist ein beeindruckender Strand. Kristallblaues Meer, feiner Kieselstrand und riesige Felsen. Diese Felsen sind auch der Grund, weshalb der Strand so bekannt ist. Ist die Brandung stark, dann brechen die Wellen imposant an den Felsen und viel Wasser drückt es durch die Enge an den Strand. An den Felsen spritzt die Gischt eindrucksvoll hoch. Einmalig zum Anschauen und Fotografieren. Jedoch zum Baden ist es in diesen hohen Wellen zwischen den Felsen nicht ganz ungefährlich. Auch die Strömung unter Wasser ist nicht zu verachten. Dennoch, es ist ein unvergessliches Naturschauspiel. Zudem ist der Strand auch bewirtschaftet mit Parkplatz, Schirmen, Liegen und Taverne.

Megali Petra

Megali Petra
Megali Beach, eine weitere Strandperle auf der Westküste.

Megali Petra grenzt im Süden an den Beach Kavalikefta, ist aber weniger stürmisch. Voneinander getrennt sind sie durch Steine und Felsen, die man überklettern muss. Diese Hürde nehmen nicht so viele Menschen auf sich, so dass es dort sehr ruhig sein soll. Auch wir haben ihn damals nur von oben, bei der Anfahrt gesehen. Alternativ führt auf der Zufahrtsstraße in der vorletzten Kurve auch ein Waldpfad zum Megali Petra.

Avali Beach

Die Straße zum Avali Beach ist etwas holprig. Der unberührte und wenig besuchte Strand entschädigt jedoch dafür. Eine ruhige Bucht mit türkisem Meer und klarem Wasser. Für die Beschattung ist selbst zu sorgen. Es gibt keine Liegen mit Sonnenschirmen, dafür aber eine urige Taverne für Speis und Trank.

Gaidaros Beach

Gaidaros Beach Lefkada
Ruhig und Abgeschieden ist es am Gaidaros Beach.

Beim Avali Beach kann man die Straße am Meer entlang weiterfahren. Sie endet beim, für Urlauber kaum bekannten, Strandabschnitt namens Gaidaros. Ein Tipp für freiheitsliebende Nacktbader. 🙂 Abgeschieden und ruhig liegt der Gaidaros Beach und nicht minder schön, als manch anderer Strand auf Lefkada.

Strände Lefkada Stadt: Ammoglossa, Gyra, Mili und Agios Ioannis

Agios Ioannis Strand Lefkada
Agios Ioannis Beach bei Lefkada Stadt

Die kleine, gleichnamige, charmante Inselhauptstadt liegt im Norden Lefkas und lädt nicht nur zu einem gemütlichen Stadtspaziergang ein. Lefkada Stadt punktet mit kilometerlangen, wunderschönen Stränden in direkter Stadtnähe. Bereits in unmittelbarer Nähe der schwimmenden Brücke liegt die Sandzunge Ammoglossa, die übergeht in die Strandabschnitte Gyra und den Mili Beach sowie Agios Ioannis am südlichen Ende. Erreichbar sind die Strände über die Straße, die entlang der Lagune führt. Es gibt kleine Bereiche, wo Liegen und Sonnenschirme zu mieten sind, aber der Großteil ist natur pur.

Ammoglossa

Noch bevor man die Insel regelrecht betritt, befindet sich nach der schwimmenden Brücke rechts zurück der erste Strand zum Sonnenbaden. Die geschützte Sandzunge Ammoglossa bietet dabei einen direkten Blick auf die Festung Santa Maura und auf das griechische Festland. Zudem kann man den Schiffen zusehen, wenn sie in Richtung Hafen schippern.

Gyra Beach

Gyra Strand Lefkada
Gyra Strand bei Lefkada Stadt

Der nächste Strandabschnitt nach Ammoglossa entlang der Lagune von Lefkada Stadt ist Gyra. Da er auch geschützt liegt und nicht zum offenen Meer hinauszeigt, sind dort kaum große Wellen zu erwarten. Erwarten darf man aber traumhafte Wasserfarben in türkis und blau. Der kilometerlanger Strand aus groben Sand und kleinen Kieselsteinen ist noch ein kleines Idyll und wenig besucht. Gerne aufgesucht wird Gyra angeblich von den Einheimischen. Dies spricht meistens für etwas Gutes 🙂

Mili Beach & Agios Ioannis

Windmühlenstrand Lefkada
Mili Beach – Der Strand mit den alten Windmühlen

Nun geht es an die windigen Strände nahe der Stadt Lefkada. Beliebt bei Kite- und Windsurfern ist hier der Mili Beach. Er ist Teil des langen Lagunenstrandes Agios Ioannis zum offenen Meer hinaus. Erkennbar ist der Strandabschnitt Mili an den Überresten ehemaliger Windmühlen aus Stein, die ein wunderschönes Fotomotiv abgeben. Zum Schwimmen herrscht generell etwas mehr Seegang, aber das Zuschauen, wie die Surfer ihre Drachen über dem Meer tanzen lassen, ist eindrucksvoll. Auch ein Sonnenuntergangs-Spaziergang am Abend ist wunderbar.

Pefkoulia Beach

Pefkoulia Strand Lefkada
Ein traumhaftes Meeres-Farbspiel gibt es am Pefkoulia Strand.

Stärkere Brandung, weitläufiger Kieselstrand und traumhafte Farben. So präsentiert sich der Pefkoulia Beach. Das leuchtende türkis des Meeres in Strandnähe geht in ein imposantes dunkelblau in der Ferne über. Der langgezogene Strand beeindruckt mit paradisischen Farben und ist auch noch leicht zu erreichen. Pefkoulia Beach liegt unterhalb der Küstenstraße auf der Strecke von Lefkada Stadt nach Agios Nikitas. Geparkt wird an der Straße. Wir parkten damals in der Kurve oberhalb der Taverne.

Der Strand ist eine Mischung aus Kiesel, Sand und großen Steinen. Die dunklen Flecken im Meer sind Seegras, das an den Strand gespült wird. Toll ist, dass man hier trotz größerer Wellen weit in das Meer hineingehen und immer noch stehen kann. Für einen Drink oder eine Kleinigkeit zu Essen sind zwei Tavernen am Strand.

Agios Nikitas

Agios Nikitas Strand Lefkada
Kleiner Dorfstrand in Agios Nikitas.

Der ehemalige Fischerort und Ferienort Agios Nikitas hat einen schönen aber kleinen Strandstreifen aus Sand und Kies. Das Meer glitzert wunderbar in der geschützten Bucht. Jedoch kann es auf dem Dorfstrand recht schnell eng werden. Die Strasse durch Agios Nikitas zum Strand hinunter ist autofrei. Auf dieser gibt es viele Tavernen und Bars, Geschäfte und Unterkünfte. Für uns war er ehrlich gesagt zum Baden zu klein. Wir lieben Ruhe, Platz und viel Meer 😉 Aber Agios Nikitas hat hier noch eine kleine versteckte Geheimwaffe um die Ecke – den Milos Beach!

Milos Beach

Milos Strand Lefkada
Der Strand von Milos gehört zu den schönsten Stränden auf Lefkas.

Ruhig, viel Platz, glasklares Wasser – wunderschön! Genau das, was wir suchen. Der Milos Beach ist ein idyllischer Sandstrand und gehört zu den schönsten Stränden auf Lefkada.  Türkis, Tiefblau, Himmelblau – alle Farben spielt dieses Stückchen Strand.

Zu Erreichen ist der Milos Beach nur zu Fuß über einen schmalen Trampelpfad oder in der Hauptsaison per Boot von Agios Nikitas aus. Für Graz-Kenner ist der schmale Anstieg zum Milos Beach vergleichbar mit dem Spaziergang auf den Grazer Schlossberg 😉 laut meinem Mann.
Beim Hotel Odyssey in Agios Nikitas führt der beschilderte Fußweg zum Milos Beach. Gute Schuhe sind von Vorteil. Nicht auf einen Sonnenschutz für am Strand vergessen, denn es gibt keinen natürlichen Schatten. Und ausreichend zu Trinken mitnehmen! Alleine der Weg hin und zurück kostet schon einiges an Energie.

Kathisma Beach

Kathisma Strand Lefkada
Kathisma – einer der wenigen touristisch erschlossenen Strände auf Lefkada.

Kathisma Beach ist bekannt, beliebt und sehr belebt. Kathisma grenzt im Süden (bei den großen Steinen im Meer) an den ruhigen Gaidaros Beach und ist wohl der am meisten touristisch erschlossene Strand auf der Insel Lefkada. Hier erwartet einem das moderne Strandleben mit Bars, Musik, Restaurants, Hotels mit Pool, Sonnenschirme mit Liegen und diverse Sportmöglichkeiten.

Das ionische Meer am Kathisma Strand zeigt sich in prächtigen Farben. Der Strand ist eine Mischung aus Sand und Kiesel. Bereits bei der Anfahrt bekommt man wunderschöne Ausblicke auf die Küste bei Kathisma. Wer im Urlaub gerne unter Menschen ist, es etwas lauter mag und sein Essen nicht selber mitbringen möchte, dann ist Kathisma Beach der richtige Strand.

Vassiliki Beach

Vasiliki Strand Lefkada
Bucht von Vasiliki – ein Surferparadies im ionischen Meer.

Der Strand von Vassiliki im Süden der Insel ist ein Surfer-Eldorado. Ideale Bedingungen für das Windsurfen herrschen an dieser eindrucksvollen Bucht vor. Ob am morgen für Anfänger, zu Mittag für Könner und abends für Profis. Die kühlen Winde sind perfekt für Wassersportler. Flacher, breiter Kieselstrand und kristallklares Wasser in den schönsten Farben. Als einer der touristisch meist erschlossenen Ferienorte bietet Vassiliki am Strand alles was man braucht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here