Wer als Schiffsreisender einen Landausflug in Rom als Fixpunkt einer Reise im westlichen Mittelmeer mit auf dem Programm hat, wird sich die Frage stellen: Wie komme ich von Civitavecchia nach Rom? Denn die Kreuzfahrtschiffe legen im Hafen von Civitavecchia an der Westküste Italiens an. Rom selbst liegt im Landesinneren und hat keinen Zugang zum Meer. Aber wie heißt es so schön: Viele Wege führen nach Rom! In die Stadt der Wurzeln, der Größe und die Stadt zum Verlieben.

Wir besuchten die italienische Hauptstadt Rom beziehungsweise Civitavecchia im Rahmen einer Mittelmeerkreuzfahrt als letzte Station der Reise, bevor es in Genua wieder vom Schiff ging. In diesem Reisebericht geben wir unsere Tipps weiter, welche die besten Möglichkeiten sind um von Civitavecchia nach Rom zu gelangen: Die gute Nachricht vorweg: Von Civitavecchia aus sind es rund eine Stunde Fahrtzeit nach Rom!

Transfer von Civitavecchia nach Rom

Kolosseum in Rom
Das Kolosseum in Rom ist eines der Sehenswürdigkeiten, die bei einem Landausflug gerne besichtigt werden.

An Bord werden wie immer fix fertig organisierte Landausflüge nach Rom mit Busfahrt und Besichtigungen angeboten. Als Alternative für Kreuzfahrtfahrer, die eine Stadt gerne auf eigene Faust erkunden möchten, kann man auch eine reine Busfahrt nach Rom und wieder zurück für rund 50 Euro pro Person buchen. Bei dieser (MSC) Tour werden die Schiffsreisenden nach einer 1,5 Stunden langen Busfahrt in die Nähe des Kolosseums gebracht und dort am Nachmittag wieder abgeholt.

Ein gute, günstigere und schnellere Alternative ist jedoch der Zug von Civitavecchia nach Rom. Denn auch Busse stehen im ungünstigen Falle im Stau, so dass die wenige Zeit für einen Landausflug unnütz verloren gehen kann. Wie in unseren Kreuzfahrtreiseberichten zu lesen ist, sind wir gerne unabhängig und versuchen so viel wie möglich auf eigene Faust zu unternehmen. Also war dieses Mal Zug fahren nach Rom angesagt.

Mit dem Zug günstig & schnell nach Rom

Bahnhof CivitavecchiaHat man das Schiff im Hafen von Civitavecchia verlassen, wird man zuallererst vom kostenlosen Shuttle-Bus zum Hafenausgang gebracht. Der Terminal Shuttle Bereich für Keuzfahrten, der große Parkplatz für die Busse befindet sich auf der Via Turco gegenüber der Feuerwache Vigili del Fuoco. (Diese Fahrtzeit wurde von einem temperamentvollen Verkäufer genutzt, eigene Busfahrten nach Rom zu günstigeren Preisen als MSC an Mann und Frau zu bringen.)

Wir verfolgten jedoch unseren Plan, per Zug nach Rom zu gelangen. Also raus aus dem Shuttle-Bus und zu Fuß zum etwa 20 – 30 Minuten entfernten Bahnhof von Civitavecchia. Dafür am einfachsten dem Straßenverlauf der Strada Statale 1 Via Aurelia (kurz SS1) folgen. Der Bahnhof ist dann auf der linken Seite.

BIRG Ticket Civitavecchia – Rom

Für Rom Touristen eignet sich besonders das sogenannte B.I.R.G – Ticket (Biglietto Integrato Regionale Giornaliero). Im 5-Zonen Tagesticket für 12 Euro pro Person ist sowohl die Zugfahrt von Civitavecchia nach Rom und wieder zurück, als auch Fahrten mit dem öffentlichen Verkehr in Rom (U-Bahn, Straßenbahn und Bus) inkludiert!

BIRG Ticket RomUnser Tipp: Kauft das BIRG-Ticket am Kiosk! Viele Reisende haben dieselbe Idee per Zug nach Rom zu fahren. Dies führt zu längeren Schlangen beim Ticketschalter am Bahnhof. Es gibt am Hafengelände einen Kiosk, aber auch eine Trafik im Bahnhofsgelände. Wir hatten Glück in der Bahnhofs-Trafik, mussten nicht warten und bekamen das Ticket sofort.

Eines dürft ihr nun aber nicht vergessen, das Ticket muss entwertet werden, bevor ihr einsteigt! An den Bahnsteigen stehen dafür gelbe Automaten bereit. Nun hatten wir unser Ticket, den Automaten sahen wir im ersten Moment nicht und welches Bahngleis wussten wir auch nicht genau. Viele Züge fahren nach Rom …

Also unser großes 😉 Italienisch-Repertoire ausgepackt und dem Schaffner mit dem Birg-Ticket in der Hand gefragt „Dove?“ Und das war sein Stichwort. Der italienische Bahnbedienstete lief mit uns zum Automaten, entwertete es und schickte uns mit den Worten „run, run, run“ zum Zug, der bereits seine Türen schloss. Ob sich das noch ausgeht …

Ja, noch nie schnauften wir auf der Kreuzfahrtreise dermaßen, dass uns fast die Luft wegblieb. Lustig war es trotzdem, denn im Grunde keuchten fast alle im Abteil 🙂 Wir waren nicht die Einzigen, die im letzten Abdruck noch den Zug vor der Abfahrt nach Rom erreichten.

Überblick: Wie komme ich bei einer Kreuzfahrt am schnellsten von Civitavecchia nach Rom?

  • Kostenloser Shuttle-Hafenbus
  • 20-30 minütiger Fußweg zum Bahnhof Civitavecchia
  • BIRG Ticketkauf am Kiosk
  • Entwerten am gelben Automaten
  • Zugfahrt bis zur Station Roma San Pietro

Die Züge der TrenItalia fahren etwa im Halbstundentakt nach Rom. Die Zugfahrt bis Roma San Pietro dauert in etwa eine halbe Stunde, bis zur Endstation Roma Termini rund eine Stunde. Genügend Zeit um wieder zu Atem zu kommen und erste Eindrücke der Landschaft in Mittelitalien zu genießen.

Tipps für die Zugfahrt

Zugstationen von Civitavecchia nach Rom

  • Civitavecchia
  • Santa Marinella
  • S. Severa
  • Marina Di Cerveteri
  • Cerveteri – Ladispoli
  • Torre In Piet. P
  • Maccarese – Fregene
  • Roma Aurelia
  • Roma San Pietro
  • Roma Trastevere
  • Roma Ostiense
  • Roma Tuscolana
  • Roma Termini

Um so wenig Zeit wie möglich zu verlieren, steigt am Besten in der Station Roma San Pietro aus. Hier könnt ihr sogleich eure Sightseeing Tour durch Rom starten, denn der Petersdom ist bereits in Sichtweite. (Unseren Rom Reisebericht veröffentlichen wir demnächst!)
Die im Grunde lange Fahrtzeit der letzten vier „Stadtstationen“ in Rom, erklärt sich durch die deutlich langsamere Fahrt der Züge durch Rom.

Für eine gute Organisation eines schönen Landausflugs ist es von Vorteil und besonders hilfreich, sich vorab auf der Webseite von TrenItalia die Fahrzeiten der Züge anzuschauen. Es gibt verschiedene Verbindungen nach Rom: Vom Regionalzug bis zum Schnellzug Frecce oder dem Intercity. Aber Achtung: Das BIRG-Ticket ist nur für Regionalzüge gültig!

Wir haben die für uns relevanten Abfahrtszeiten in Civitavecchia und Ankunftszeiten in Rom inklusive der Zugnummer notiert. Somit hatten wir grob im Überblick welchen optimalen Zug wir noch erreichen könnten oder ob wir uns Zeit lassen können beim Spaziergang zum Bahnhof.

Rückfahrt nach Civitavecchia zum Kreuzfahrtschiff

Bahnhof RomIdealerweise merkt ihr euch für die Rückfahrt die Station Santa Marinella. Damit ihr für die darauffolgende Bahnstation Civitavecchia zum Aussteigen vorbereitet seit. Auch für die Rückfahrt von Rom nach Civitavecchia haben wir uns die verschiedenen Fahrtzeiten aufgeschrieben. Natürlich mit ausreichend Zeitpuffer um pünktlich wieder beim Schiff zu sein.

Nach unserer Sightseeingtour durch Rom mit dem Kolosseum als Schlusspunkt fuhren wir bequem mit der Metro zum Hauptbahnhof Roma Termini. Mit der Abfahrtszeit im Hinterkopf und der Zugnummer in der Hand suchten wir den rund 10 Minuten vom Bahnhofseingang entfernten Bahnsteig 26. Die Gleise befinden sich ganz hinten auf der rechten Seite (Bahnsteig 25-29). Die Regionalzüge von Roma Termini nach Civitavecchia fahren meist dort ab.

Und genau hier zeigte es sich, dass es gut war die Zugnummer zu notieren. Civitavecchia ist nämlich kein Endbahnhof und somit auch auf der Anzeigetafel nicht ersichtlich. Unser Regionalzug fuhr von Rom nach Pisa. Um auf Nummer Sicher zu gehen, fragten wir aber noch eine Schaffnerin, ehe wir in den Zug einstiegen. Alles perfekt.

Ein Bus kann im Stau stecken, ein Zug nicht weiter fahren

Civitavecchia Bahnhof in ItalienWarum es gute Gründe gibt, für die Fahrt zum Schiff genug Zeit einzuplanen, merkten wir wieder an diesem sommerlichen Tag, unterwegs mit dem Zug in Italien. Zu unserem Glück planten wir aber genügend Puffer von rund zwei Stunden ein und hatten unseren Aufenthalt in Rom nicht auf den letzten Drücker ausgeplant.

Genau nur mehr eine Zugstation vor Civitavecchia in Santa Marinella gab es einen medizinischen Vorfall bei einem Fahrgast. Zuerst machten wir uns noch keine Gedanken, nachdem der Zug nicht wie üblich nur ein paar Minuten in der Bahnstation stehen geblieben war. Nach einiger Zeit, in der bei den anderen heimischen Fahrgästen keine großartige Unruhe aufgetreten war, gab es eine Durchsage. In dem Moment wurde uns klar, dass unser Verdacht auf eine Störung doch stimmten musste, aber leider schwächelte unser italienisch zum Verstehen der Durchsage zu sehr und wir fragten einfach einen jungen, an seinem Notebook arbeitenden Italiener, auf Englisch nach dem Grund der Verzögerung. Er erklärte uns, dass es einen medizinischen Vorfall gäbe und der in der Station stehende Zug auf die Rettung wartete.

In so einem Moment fühlt sich jede vergangen Minute natürlich wie eine Ewigkeit an. Aber Grund zur Sorge bestand für uns nicht, schlussendlich lagen wir noch „gut“ in der Zeit und im Falle des Falles, hätten wir darum gebeten, dass der Eisenbahnbetreiber sich bei MSC meldet. Schlussendlich waren noch weitere zum Schiff rückkehrende Kreuzfahrtfahrer im Zug. Glücklicherweise setzte dieser aber nach rund 15 Minuten seine Fahrt doch wieder fort.

Civitavecchia Hafen

MSC Fantasia Kreuzfahrtschiff im Hafen von Civitavecchia (Rom)Wieder in Civitavecchia angelangt, gingen wir noch einmal eine halbe Stunde entlang des Strandes und der Häuser weiter in Richtung Portbus zum großen Parkplatz. Wer sich übrigens fragt, ob man ohne den kostenlosen Shuttle-Hafenbus schneller zu Fuß ist, indem man bei der Festung Forte Michelangelo vorbei gleich die Einfahrt zur Hafenmole nimmt: Laut den lokalen Sicherheitsbestimmungen ist es Schiffsgästen nicht erlaubt, im Hafen von Civitavecchia umherzulaufen.

Bereits müde vom vielen Laufen brachte uns der Portbus wieder zur MSC Fantasia wo wir mit hungrigen Magen nach einer erfrischenden Dusche zu unserem letzten Abenddinner eilten. Das Schiff legte unterdessen ab und nahm Fahrt Richtung Genua auf.

Kreuzfahrt Civitavecchia Genua
Der letzte Abend an Bord des Kreuzfahrtschiffes MSC Fantasia, unterwegs von Civitavecchia zum Zielhafen Genua.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here