Bild zum Nationalfeiertag in Österreich

Nationalfeiertag Österreich
Nationalfeiertag in Österreich

Der Nationalfeiertag wird am 26. Oktober in Österreich begangen. An diesem Tag wurde 1955 das Gesetz zur Österreichischen Neutralität beschlossen. Anlässlich vom Nationalfeiertag haben wir eine Collage mit Impressionen aus beliebten Reisezielen in Österreich erstellt, aus fast jedem Bundesland und zu den vier Jahreszeiten.

Klicke auf das Österreich Bild um dieses in einer höheren Auflösung anzusehen!

Der Nationalfeiertag in Österreich

Der österreichischen Nationalfeiertag wird für viele Feierlichkeiten genützt. So zum Beispiel des Tag des Bundesheeres, an dem junge Rekruten angelobt werden. 2018 fand darüber hinaus in Graz eine große Leistungsschau vom Bundesheer statt.

Einige Museen bieten an diesem Tag ein Spezialprogramm. Weiters öffnen das Parlament, die Ministerien und die Hofburg (Sitz des Bundespräsidenten), ihre Pforten für Besucher, damit diese einen Blick hinter die Kulissen werfen können.

Österreich-Fest am Nationalfeiertag

Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Doris Schmidauer begrüßen am Nationalfeiertag beim traditionellen „Tag der Offenen Tür“ auch heuer wieder Bürgerinnen und Bürger in der Hofburg und werden die Gelegenheit nutzen, um auch hier mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Danach lädt der Bundespräsident zu einem „Österreich-Fest“ mit Musik sowie Tee und Gulasch aus der Gulaschkanone des Bundesheeres im Inneren Burghof der Hofburg. Der Eintritt zum „Österreich-Fest“ ist frei.

Das musikalische Programm beginnt mit der Justizwachemusik. Danach wird als Höhepunkt Schlagzeugsuperstar und Weltklassepercussionist Martin Grubinger einen etwa 20-minütigen Auftritt haben. Die Jazzcombo der Militärmusik Niederösterreich sorgt danach für den Ausklang des Programms des „Österreich-Festes“, wird aber davor auch mit Martin Grubinger gemeinsam musizieren.

Am Vormittag gedenkt der Bundespräsident mit den traditionellen Kranzniederlegungen der Opfer des Widerstandes und der toten Soldaten des Bundesheeres. Anschließend nimmt er an der Angelobung der Rekrutinnen und Rekruten am Ballhausplatz teil.

Gründung der Republik

Österreichische Parlament

Der letzte Tag der offenen Tür im Parlament erinnerte 2018 an die Gründung der Republik vor 100 Jahren, die maßgeblich von Parlamentariern getragen war. Bei ihrem Rundgang konnten sich Interessierte im Rahmen einer interaktiven Ausstellung bei den Pavillons am Heldenplatz über die „Tage der Entscheidung. Die Gründung der Republik“ informieren.

Die darin verankerten Folien beleuchteten nicht nur die Ereignisse auf politisch-strategischer Ebene und die daran beteiligten maßgeblichen handelnden Personen, sondern gingen auch auf die gesellschaftlichen und sozialen Entwicklungen ein. Die Ausstellungselemente verbanden in einer gedachten Linie die Hofburg, Sitz der Habsburger seit dem 13. Jahrhundert, und das Parlamentsgebäude am Ring. Diese Linie verweist auf die Verschiebung des Machtzentrums vom Kaiser hin zur gewählten Volksvertretung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here