Ein Sommer in Österreich: Urlaub in Rot-Weiß-Rot im TV

Marcel Hirscher präsentiert je zwei der schönsten Regionen jedes Bundeslandes und macht Lust auf Sommer-Urlaub in Österreich.

Ein Sommer in Österreich mit Marcel Hirscher

2020 wird kein gewöhnlicher Urlaubs-Sommer. Aber Österreich ist und bleibt eine vielseitige und hochwertige Feriendestination. Der ORF beginnt deshalb am 21. Mai mit einer Österreich-Rundreise, in der der ehemalige Skistar Marcel Hirscher sein Debüt als ORF-Moderator gibt. „Ein Sommer in Österreich – Urlaub in Rot-Weiß-Rot“ stellt angesichts diverser Reisebeschränkungen um 20.15 Uhr in ORF 2 genau das in den Mittelpunkt.

Marcel Hirscher macht Lust auf Sommer-Urlaub in Österreich

Marcel Hirscher präsentiert je zwei der schönsten Regionen jedes Bundeslandes und wird Lust auf Sommer-Urlaub in Österreich machen. Er ist dabei in seinem Heimatbundesland Salzburg unterwegs. Plaudert mit Freundinnen und Freunden darüber, warum gerade in diesem Sommer der Urlaub in Österreich unvergesslich sein wird. Er stürzt sich dabei zu Wasser, Luft und Land mit viel Körpereinsatz in so manches Urlaubsabenteuer.

➡ Mehr zum Thema: Reiseziele in Österreich

Marcel Hirscher Hund
Marcel Hirscher mit seinem Hund Pumba. Foto ORF/Thomas Ramstorfer

So bezwingt Marcel Hirscher den 2.054 Meter hohen Donnerkogel, auf dessen Gipfel u. a. eine mehr als 40 Meter lange, spektakulär freischwebende „Himmelsleiter“ führt. Er durchquert auch die Gegend rund um den Gosausee mit Kajak und Mountainbike. Begleitet wird Hirscher beim Laufen von seinem Neufundländer Pumbaa. Und das alles unter der Regie des Sportler-erprobten Michael Kögler, der Hirscher erstmals nicht zwischen Torstangen in Szene setzte. Der Dreh mit Pumbaa in „Ein Sommer in Österreich: Urlaub in Rot-Weiß-Rot“ war nach dem ersten Take auch schon abgeschlossen, denn der Hund beschloss, gleich darauf ein Bad im See zu nehmen …

Die 18 „Urlaub in Rot-Weiß-Rot“-Ziele

  • Niederösterreich: Alpenvorland im Mostviertel und Nationalpark Thayatal
  • Vorarlberg: Der Bodensee und der Bregenzerwald
  • Salzburg: Das Salzburger Salzkammergut und der Pinzgau
  • Steiermark: Das Steirisches Weltkulturerbe mit Graz und Gestüt Piber sowie das steirische Weinland
  • Tirol: Lienzer Dolomiten und Wilder Kaiser
  • Wien: Wiener Stadtpark und Wiens historische Innenhöfe
  • Kärnten: Der Wörthersee und die Großglockner Hochalpenstraße
  • Burgenland: Der Seewinkel und die Kellerstöckl im Südburgenland
  • Oberösterreich: Das Mühlviertel und die Pyhrn-Priel-Region

Die Idee, die Bildschirmpräsenz und Authentizität des Marcel Hirscher auch nach Beendigung seiner aktiven Karriere für den ORF zu nutzen, das aber Abseits des Spitzensports, reifte bei mir bereits im letzten Jahr. Dass es nun wirklich geklappt hat und Marcel sich mit derart großer Begeisterung in dieses Projekt stürzt, freut mich persönlich sehr und macht viel Freude auf die Sendung, die sich bestimmt auf das Publikum übertragen wird. Wenn uns die Welt für eine Zeit verwehrt ist, dann legen wir unseren Fokus einfach auf das was in Österreich möglich ist und zeigen, wie großartig auch das sein kann.

so ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer. Marcel Hirscher hat mit seiner Zusage für „Ein Sommer in Österreich: Urlaub in Rot-Weiß-Rot“ nicht lange gezögert:

Jahrelang gehörten Reisen im In- und Ausland zu meinem Arbeitsalltag, doch wenn ich ehrlich bin, habe ich nichts gesehen. Heute habe ich mehr Zeit zur freien Verfügung und diese nütze ich, um mir meine Umwelt tatsächlich bewusst anzusehen. Dabei durfte ich feststellen, dass das Schöne oft so nahe liegt. Als ich vom ORF gefragt worden bin, ob ich Host einer Sendung sein möchte, die in einer schwierigen Zeit genau diese Schönheit und Vielfalt in den Mittelpunkt rückt, habe ich mich entschlossen, diese neue Herausforderung anzunehmen.

Wer mich kennt weiß, dass ich mich gerne mit vollem Einsatz einbringe. Denn: Abenteuer kann man auch in Österreich erleben, dafür muss man nicht weit reisen. Meine Rolle dabei ist einfach: Ich will begeistern und so etwas gelingt nur, wenn ich selbst begeistert bin. Ich hoffe, die Zuseherinnen und Zuseher lassen sich davon anstecken.

Kameraerfahrung hab ich ja genug, und solange sie mir nicht auf den Kopf fallen, jagen sie mir keine Angst ein (lacht). Ich werde mich bestimmt nicht verstellen und genau so sein wie ich bin: neugierig, offen für Neues und bereit zu lernen.

Sendung soll dem österreichischen Tourismus helfen

ORF Ein Sommer in Österreich - Urlaub in rot-weiß-rot
Marcel Hirscher im Gespräch mit Mag. Werner Taurer am Hallstättersee im Hintergrund Hallstatt. Foto ORF/Thomas Ramstorfer

„Auch wenn das Sendungskorsett ‚nur‘ zwei Attraktionen pro Bundesland zulässt, so bin ich überzeugt davon, dass der Spirit dieser Produktion letztlich dem gesamten Tourismus in unserem Land helfen wird“, so Alexander Hofer. „Mein Dank gilt aber nicht nur dem neuen Kollegen Marcel Hirscher, sondern einmal mehr den ORF-Landesstudios sowie den Kollegen vom ORF-Sport, ohne die ein solches Projekt nicht möglich gewesen wäre.“

Musikalisch begleiten Monika Ballwein und Andreas Gabauer diesen Streifzug durch die faszinierende Landschafts- und Erholungsvielfalt mit den größten Hits in Rot-Weiß-Rot. Dazwischen blickt „Ein Sommer in Österreich: Urlaub in Rot-Weiß-Rot“ auf die Geschichte der Sommerfrische zurück.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: Der schönste Platz Österreichs bei 9 Plätze – 9 Schätze

Fotocredit: ORF/DOR Film

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here