Canon Extender EF 2x III im Test

Canon hat die Extender EF 1,4x III und EF 2x III speziell für Natur- und Sportfotografen seit einigen Jahren im Programm. Die Extender EF 1,4x III und EF 2x III verlängern die Brennweite des Objektivs um den Faktor 1,4 beziehungsweise 2 und sollen dabei eine hohe Abbildungsqualität bieten. Der Vorteil der Extender liegt auf der Hand: Ohne sich ein neues zusätzliches Objektiv mit hohen Brennweiten kaufen zu müssen, kann man mit den Extendern die Brennweite bestehender Objektive verlängern. Besonders auf Reisen erspart man sich so ein zusätzliches schweres Zoom-Objektiv im Fotorucksack.

Genau diese Punkte waren auch für mich die Voraussetzung um das leistungsstarke Canon Telezoomobjektiv EF 70–200 mm 1:2,8L IS II USM mit dem Extender EF 2x III zu erweitern und einem Test zu unterziehen. Besonders im Hinblick auf die kommende Airpower Airshow, bei der es mit der 200 Brennweite zum Fotografieren der Flugzeuge möglicherweise eng geworden wäre. Um das Objektiv mit der hohen Lichtstärke auch anständig ausnutzen zu können, entschied ich mich gleich für einen Kauf vom Extender EF 2x III. Informiert hatte ich mich ausführlich vor dem Kauf, schlussendlich sind einige Voraussetzungen notwendig, damit der Kauf eines Canon Extenders überhaupt Sinn mit der eigenen Foto-Ausrüstung macht.

Canon Extender EF Kauf Test
Der Canon Extender EF 2x III im Praxistest.

Etwas mehr als einen Monat vor Beginn der Veranstaltung und damit dem Einsatz des Extenders als Spotter-Werkzeug, kaufte ich den Canon Extender EF 2x III bei Amazon zu einem Preis von knapp über 400 €. Glücklicherweise kam die Lieferung schneller bei mir, als die bei der Bestellung angegebenen 14 bis 30 Tag, an. Der Extender war zu diesem Zeitpunkt nämlich nicht auf Lager. Im schlimmsten Fall wäre ich ansonsten bei der Airpower in Zeltweg ohne meine „Wunschausrüstung“ da gestanden.
Gleich nach dem Auspacken machte ich zuerst ein paar Fotos vom Extender für diesen Artikel, bevor ich es auf das mitsamt dem Teleobjektiv auf die EOS 5D Mark III schraubte.

Was vor dem Kauf eines Canon Extenders beachtet werden sollte

  • Verwendbare Objektive: Überprüfe anhand dieser Liste von Canon, ob der Extender kompatibel mit deinem Objektiv ist.
  • Maximale Blende mit einem aufgesetzten Extender: Mit dem EF 1.4X III ist die maximale Blende des Objektivs um eine Blende kleiner. Mit dem Extender EF 2X III ist die maximale Blende des Objektivs um zwei Blendenzahlen kleiner. Es erfolgt eine automatische Belichtungskorrektur durch die Kamera.
  • Schärfeeinstellung: Die automatische Scharfeinstellung des Objektivs wird langsamer um eine präzise Autofocus-Steuerung beizubehalten.
  • Zwei oder mehr Extender können an einer Kamera nicht betrieben werden.

Canon Extender EF 2x III Testbilder

Teleobjektiv Konverter Fototest
Extender EF 2x III zusätzlich zum EF 70–200 mm 1:2,8L IS II USM Teleobjektiv auf einer Canon EOS 5D Mark III

Die ersten Testbilder mit dem Extender EF 2x III. Zur Vergleichbarkeit sind diese Bilder unbearbeitet, nur die Auflösung ist auf 2000 Pixel reduziert. JPEG-Komprimierung auf 80.
Weitere Fotos vom Praxistest mit dem Konverter gibt es nach der Airpower im September! Hier wird sich zeigen, wie sich die reduzierte Blende und der langsamere Autofokus auf die Qualität der Bilder auswirken. Gegenüber den folgenden Testaufnahmen bewegen sich Jets in der Luft äußert schnell 😉

EF 70–200 mm 1:2,8L IS II USM & Extender EF 2x III: Brennweite 400 mm, 1/400 bei f/7.1, ISO 100
Canon Extender EF 2x III Bildtest
Tomaten Testbild mit 400 mm Brennweite, 1/400 Sekunden bei f/6.3, ISO 125

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel