Frankfurt per Städtereise erleben

Städtereise nach Frankfurt

Frankfurt besitzt nicht umsonst den Spitznamen Mainhattan. Keine andere Stadt in Deutschland kann eine so beeindruckende Skyline an Hochhäusern aufweisen wie die Bankenmetropole am Main. Doch Frankfurt nur als Zentrum der Hochfinanz zu betrachten wäre nicht richtig. Die Stadt bietet ihren Bewohnern und natürlich ihren Gästen eine Vielzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten genauso wie grüne Oasen als Ausflugsziele zum Erholen und Entspannen.

Sehenswürdigkeiten in Frankfurt

Katharinenkirche Hauptwache Frankfurt
Das barockes Gebäude der Hauptwache in der Frankfurter Innenstadt und die St.-Katharinen-Kirche (rechts im Bild), evangelische Hauptkirche in Frankfurt am Main, sind zwei der zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Stadt.

Für eine Städtereise bietet Frankfurt sowohl unterschiedliche Sehenswürdigkeiten wie auch genügend Ausflugsziele für Erlebnisse am Tage und in der Nacht.
Ein sehr bekanntes Ausflugsziel, das weit über die Stadt und auch das Bundesland Hessen einen guten Ruf besitzt, ist der Stadtteil Sachsenhausen mit seinen urigen Ebbelwoi-Lokalen. Apfelwein oder „Ebbelwoi“ im hessischen Dialekt, ist quasi das Nationalgetränk der Hessen und auch der Stadtbewohner. Sachsenhausen lässt sich von jedem Punkt der Stadt aus bequem mit S- und U-Bahnen oder der Straßenbahn erreichen.

Wer es einrichten kann, sollte seine Städtereise nach Frankfurt so planen, dass hierbei der berühmte Flohmarkt am Mainufer besichtigt werden kann. Jeden zweiten Samstag erstreckt sich dieser Flohmarkt über eine Länge von rund 5 Kilometer am Mainufer entlang. Zudem eine gute Gelegenheit, die in derselben Straße gelegenen Museen wie die Schirn Kunsthalle oder das Museum für Telekommunikation zu besuchen. Nicht weit vom Mainufer gelegen ist die Zeil, eine der umsatzstärksten Einkaufsstrassen Deutschlands.

Imposante Aussichten über Frankfurt

Aussicht Frankfurt Zeilgalerie
Aussicht auf das Frankfurt Stadtzentrum von der Aussichtsplattform auf der Zeilgalerie.

Wer einmal einen Blick von oben auf die Stadt werfen möchte, ohne dazu in die Luft gehen zu müssen, kann die Aussichtsplattform des Main-Towers nutzen. Das 200 m hohe Gebäude liegt mitten im Bankenviertel und bietet von der Plattform einen atemberaubenden Blick über die Stadt und das Umland. Der Eintrittspreis für einen Erwachsenen kostet 6,5 Euro (mit der Frankfurt Card erhält man eine Ermäßigung). Von hier aus ist ein weiteres markantes Ziel zu sehen, welches bei den Sehenswürdigkeiten in einer Frankfurt-Städtereise unbedingt dazu gehört. Der drittgrößte Flughafen Europas und der größte Arbeitsplatz Deutschlands: Der Flughafen Frankfurt-Main. Das größte Passagierflugzeug der Welt, den A380, einmal in der Realität zu sehen, ist hier kein Problem.

Zeilgalerie Fassade in Frankfurt
Bekannte Fassade der Zeilgalerie in Frankfurt.

Eine weitere schöne Aussieht auf die Frankfurter Hochhäuser und die ganze Stadt bis zum Taunus bietet eine Aussichtsplattform ohne Eintrittsgebühren auf dem Dach der Einkaufszentrum Zeilgalerie mit sieben Stockwerken.

Die kunstvolle Form „My Zeil“ ist eine Attraktion und wurdevom italienischen Stararchitekten Massimiliano Fuksas entworfen. Zur Straße hin öffnet sich eine trichterförmig gegliederte Glasfassade, deren geschwungene Form die Passanten auf der Straße förmlich in das Gebäude hineinzuziehen scheint.

Anreise nach Frankfurt

Frankfurter Börse
Die Frankfurter Börse von Aussen. Nach der Währungsreform und mit dem deutschen Wirtschaftswunder stieg die Frankfurter Wertpapierbörse in der internationalen Geltung auf und nahm bald die Spitzenposition in Deutschland ein.

Die Anreise nach Frankfurt-Main lässt sich mit wirklich jedem üblichen Verkehrsmittel bewerkstelligen. Selbst Flusskreuzfahrtschiffe legen am Frankfurter Hafen regelmäßig an. Natürlich bietet der Flughafen eine Vielzahl an Verbindungsmöglichkeiten, darunter natürlich auch ins nahe gelegene Ausland wie etwa nach Salzburg oder Wien. Genauso verhält es sich mit dem Bahnverkehr. Der Zentral gelegene Hauptbahnhof bietet genauso wie der daneben gelegene Busbahnhof praktisch jede nur mögliche Verbindung in die Zentren Europas an.

Wer seine Stadtreise nach Frankfurt mit dem eigenen Fahrzeug oder mit einem Reisebus unternimmt, findet zahlreiche Autobahnverbindungen aus allen Windrichtungen, die über Frankfurt-Main führen. Beispielsweise von Österreich aus über Passau, Regensburg, Nürnberg und Würzburg.

Frankfurt Fotos

Das Titelbild zeigt das Bankenviertel und die Umgebung als großes Panoramabild – Aufgenommen am Dach der Zeilgalerie.

Architektur Frankfurt Hochhäuser
Hochhäuser Fassaden
Alte Oper Frankfurt
Die Alte Oper in Frankfurt mit der der historischen Fassade. Das ehemaligen Frankfurter Opernhaus beherbergt einer der wichtigsten nationalen und internationalen Konzertsäle.

 

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel