Rundreise durch die USA – Von NY bis nach San Francisco

Reise durch die USA
Golden Gate Bridge

Um einen Urlaub in den spektakulären Metropolen und den gewaltigen Naturlandschaften der USA zu verbringen, empfehlen sich Reisen von der Ostküste bis zur Westküste. Im Nordosten liegen die bedeutendsten Millionenstädte und die geschichtsträchtigsten Regionen, die von beeindruckenden Naturkulissen umgeben sind. Der Westen ist bekannt für seine traumhafte Pazifikküste, beeindruckenden Nationalparks und spannenden Städte der Superlative.

Die Rundreise durch die Vereinigten Staaten führt durch die Weltstadt New York, zu den imposanten Niagarafällen und in die Hauptstadt Washington. Danach geht es nach Philadephia und von dort mit einem Flug weiter nach Kalifornien. Reisen an der Ostküste werden entweder bequem mit dem Bus oder einem gebuchten Mietwagen unternommen. Während beim Mietwagen die Tour individuell zu gestalten ist, wird die Bustour von einem landeskundigen Reiseführer begleitet, der interessante Informationen vermittelt.

New York: Die Stadt, die niemals schläft

New York Städtereise

Nach einem Flug über den Atlantik beginnt die Rundreise in New York. Die Weltstadt, die niemals schläft, ist das begehrteste Ziel für einen Urlaub in Nordamerika. Sie bietet eine Menge an Sehenswürdigkeiten mit dramatisch emporstreckenden Wolkenkratzern, bedeutenden Galerien und Museen, herrlichen Zoos und Stadtparks sowie Shoppingmöglichkeiten auf der Fifth Avenue. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche gute Restaurants und Bars in allen Preisklassen. Abends bestehen unzählige Möglichkeiten zum Ausgehen mit Bühnen und Theatern rund um den Time Square sowie Musicals am Broadway.

Die klassischen Highlights New Yorks sind die Aussichtsplattformen des Empire State Buildings und One World Trade Centers, die Brooklyn Bridge, Freiheitsstatue und die Museumsmeile mit dem Guggenheim Museum und Museum of Natural History. Am besten lassen sich die weltbekannten Sehenswürdigkeiten auf einer Stadtrundfahrt erkunden, die mit Doppeldeckerbussen durch die fünf Boroughs New Yorks führen. In Brooklyn lohnt ein Zwischenstopp in Chinatown, um günstig exotische Köstlichkeiten zu genießen.

Niagarafälle: Nordamerikas Naturwunder

Niagarafälle Aussicht

Nach dem Besuch der Metropolregion geht die Reise durch die USA am frühen Morgen weiter Richtung Nordwesten zu den Niagarafällen. Die Fahrt führt durch die Bundesstaaten New York und Pennsylvania, wobei ländliche Regionen mit typischen amerikanischen Kleinstädten passiert werden. Unterwegs gibt es im nördlichen Teil New Yorks ein bekanntes Weinanbaugebiet Nordamerikas und die Region der Finger Lakes zu sehen. Die fünf Seen erinnern mit ihren länglichen Formen an den Abdruck einer Hand. Nach einer langen Fahrt werden am späten Nachmittag die tosenden Niagarafälle erreicht. Sie zählen zu den weltweit spektakulärsten Naturschauspielen und befinden sich mitten auf der Grenze Kanadas zu den USA.

Auf der kanadischen Seite stürzen die 675 m breiten Horseshoefalls in eine Tiefe von 52 m. Besucher erleben die gigantischen Wasserfälle hautnah, indem sie mit einer einstündigen Bootsfahrt bis hinter den Wasservorhang fahren. Weniger nass, aber ebenso spektakulär ist ein Flug mit dem Hubschrauber über die tosenden Wassermassen.

Washington: Regierungssitz und Zentrum der Macht

Washington ist die Hauptstadt und Regierungssitz der Vereinigten Staaten, in der das Repräsentantenhaus, Senat und Kongress sowie Behörden und das oberste Gericht ansässig sind. Die Stadt wurde nach den Plänen eines französischen Ingenieurs im barocken Stil europäischer Residenzstädte angelegt. Den Mittelpunkt bildet die grüne Fläche der National Mall, die sich durch das Regierungsviertel zieht, in dem sich Prachtbauten wie das Kapitol und das Weiße Haus sowie das Gebäude des Supreme Courts aneinanderreihen. Dazwischen befindet sich das steil aufragende Washington Monument, das berühmte Lincoln Memorial und das Martin Luther King Memorial.

Die Regierungsstadt verfügt über bedeutende Museen mit dem National Museum of History and Technology und der National Gallery of Arts sowie dem weltweit größten Museumskomplex mit der berühmten Smithsonian Institution. Der Eintritt in sämtliche Museen Washingtons ist frei. Zwischen den Besichtigungen empfiehlt es sich, in einem der gepflegten Parks zu entspannen.

Philadelphia: Die Wiege der USA

Die nächste Station der Reise durch die USA ist die geschichtsträchtige Stadt Philadelphia. Sie ist eng mit der Entstehungsgeschichte der Vereinigten Staaten von Amerika verbunden, sodass sie als ‚Wiege der Nation‘ bezeichnet wird. Am 4. Juli 1776 wurde in der zweitgrößten Stadt an der Ostküste die Unabhängigkeitserklärung verabschiedet. Zeugen davon sind die Independencehall und der Independence National Historic Park, in dem mit der Freiheitsglocke die berühmteste Glocke der Welt zu besichtigen ist. Zu Philadelphias Höhepunkten zählen die Kongresshalle, die Börse, das Rathaus und die Elfreth’s Alley. Sehenswerte Museen sind unter anderem das Betsy Ross House und das Independence Seaport Museum sowie einige bekannte Gedenkstätten und Universitäten.

San Francisco: Legendäre Stadt an der Westküste

Nachdem wir Philadelphia mit dem Flugzeug verlassen haben, erreichen wir die letzte Etappe der Rundreise durch die USA, die spektakuläre Metropole San Francisco in Kaliforniens Bay Area. Sie wurde in den 60er Jahren als Hochburg für Aussteiger und Alternative bekannt. Die Metropole San Francisco liegt an den sonnigen Küsten Kaliforniens und besticht mit traumhaften langen Sandstränden, die vor einer atemberaubenden Landschaft mit steilen Bergen liegen. Die Highlights der Millionenstadt sind pastellfarbene Holzhäuser im viktorianischen Baustil, die Gefängnisinsel Alcatraz, der bekannte Fisherman’s Wharf und die weltberühmte dunkelrote Golden Gate Bridge.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von San Francisco sind mit den historischen Cable Cars zu erreichen, die sich ratternd und klingelnd über die kurvenreiche Lombard Street hinaufbewegen. Da die Haltestellen am Anfang und Ende der Bahntrasse meistens überfüllt sind, empfiehlt sich der Zustieg an einer Zwischenstation.

Foto New York, Niagarafälle: Romy Wohlkönig

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here