Fotoleinwand Druck im Test – Preisvergleich & Testsieger

Fotoleinwände sind seit Jahren einer der beliebtesten Möglichkeiten um beispielsweise schöne Urlaubsfotos oder interessante Motive großflächig auf eine Wand zu hängen. Wo vor einigen Jahren Fotoleinwände mit eigenen Motiven und gleich zum Aufhängen noch sehr teuer waren, wurden die Leinwände mittlerweile immer kostengünstiger. Da wir für unsere Fotos auch als Leinwand aufhängen wollten, machten wir uns vor einigen Woche auf die Suche nach günstigen Fotoleinwänden mit der Zielvorgabe, dass auch die Qualität stimmen muss. Aber zahlt sich der Preis für eine qualitative Fotoleinwand aus? Oder fährt man mit günstigen Anbietern genau so gut? Mehr dazu im Praxistest.

Der große optische Vorteil von Fotoleinwänden: Im Vergleich zu kleineren gedruckten Fotos ist die Bildwirkung von einem Foto als Leinwand einfach besser. Je nach Motiv und Größe der Fotoleinwand ist die Wirkung in einem Raum anders. Sie kann ein Zimmer größer, aber auch kleiner erscheinen lassen.

Worauf es bei Fotoleinwänden ankommt

Foto Leinwand
Ein Foto hängt als Leinwand an der Wand.

Für große Fotoleinwände braucht es Bilder mit hoher Auflösung. Fotodruck-Anbieter wie PosterJack melden bereits beim Bilderupload ob ein Foto eine zu geringe Auflösung für den Druck der Leinwand hat. Ein wichtiger Punkt, den viele erst nach dem Aufhängen der Fotoleinwand bemerken, ob das Wunschbild in Groß überhaupt gut aussieht. Hier muss man aufpassen nicht Gefahr zu laufen, beim Aussuchen oder Bearbeiten des Fotos am Computer, sich nicht von der kleineren Darstellung am Bildschirm täuschen zu lassen.

Fotoleinwand Test: Erfahrungen mit PosterJack

Bei einem Preisvergleich von Fotoleinwänden verschiedener Anbieter entschieden wir uns den ersten Leinwand Test mit PosterJack zu machen. Zum Zeitpunkt der Bestellung bot dieser Anbieter einen Rabatt auf jede Bestellung und kam auch durch moderate Preise für den Versand für einen Auftrag und damit unseren Praxistest in Frage. Wir bestellten eine

  1. Fotoleinwand Deluxe matt mit 120 x 80 Zentimeter und 4 Zentimeter (Holz)Rahmen um 88,99 €
  2. Fotoleinwand matt 120 x 80 cm mit 2 cm Rahmen um 69,99 €
  3. Fotoleinwand matt 120 x 60 cm und 2 cm Rahmen 61,99 €

Beim Endpreis wurde die Rabatt-Aktion abgezogen, diese ist aber für unseren Fotoleinwand-Test aber nicht relevant, da Aktionen der Anbieter nicht immer angeboten werden.

Um dem ausgesuchten Bild von einem Griechenland Urlaub mit herrlichen blauen Farben des Meeres in den verschiedensten Farbtönen die bestmöglichste Wirkung im Raum zu ermöglichen, wählten wir für ein Foto die „Deluxe“ Variante mit 4 Zentimeter Holzrahmen. Das Tüpfelchen auf dem i wäre für dieses Bild vermutlich ein Acryl-Druck werden, aber es sollten eben Leinwände aus Canvas-Stoff sein.

Auf der Internetseite des Anbieters wurde angegeben, dass sogenannte Deluxe Fotoleinwände auf einen 4 cm Galerie-Keilrahmen aufgespannt werden und der starke Kontrast des Leinwandbildes durch seine Rahmentiefe an der Wand unvergleichlich sei. Laut eigenen Angaben wird für den Fotodruck lösungsmittelfreie Tinte auf mattem oder glänzendem Canvas-Stoff gedruckt. Wir entschieden uns für die matte Variante, da durch die Lichtsituation und etwaigen Spiegelungen durch die Fenster glänzender Canvas-Stoff unvorteilhaft wäre. Die Leinwand Deluxe würde auch die Möglichkeit bieten einen Schattenfugenrahmen – eine Art 3D Effekt – bei der Bestellung zu wählen.

Bei der Bestellung wählten wir für das größte Bild die Option, die Leinwand um den Rahmen umgeschlagen, so geht das Bild quasi ums Eck vier Zentimeter weiter um den Holzrahmen.

Fotoleinwand zum gleich Aufhängen

Die Lieferung der fertigen Foto-Leinwände erfolgte relativ zügig, die Verpackung hatte die Bilder während des Transports gut geschützt. Das Auspacken ging schnell von statten und wir konnten einen Blick auf unsere Fotoleinwände werfen und einen schönen und passenden Platz zum Aufhängen suchen. Mit gemischten Gefühlen verglichen wir nun die Bilder und es zeigte sich: Ausgerechnet die teuerste Delux Fotoleinwand von PosterJack zeigte unter einem bestimmten Lichteinfall erstens Streifen im Bild und zweitens einen leichten Rotstich vom Himmel. Da gerade das Bild aus Griechenland von einem großflächigen Blau geprägt ist, waren die Streifen natürlich klar zu sehen und störend. Bei hellen Bildelementen hätten die Streifen vermutlich nicht auffallen. Beim rotstichigen Himmel war am Originalbild und der Ausgabe auf einem hochwertigen Eizo Monitor (auch wenn nicht nach-kalibriert) kein rötlicher Stich im Bild zu sehen.

Was war hier passiert? Die anderen zwei Bilder (andere Motive) waren nämlich in Ordnung und sahen als Fotoleinwand gut aus. Ungeplant aber notwendigerweise mussten wir nun Testen wie PosterJack mit Reklamationen umgeht. Nachdem wir den Fall der Firma per E-Mail geschildert und zwecks Dokumentation die betroffene Leinwand abfotografiert hatten, wurden wir einige Tage später informiert, dass die Fotoleinwand kostenlos neu gedruckt und uns geschickt wird.

Fotoleinwand von PosterJack Fazit

Fotoleinwand Vergleich
Fotoleinwände im Vergleich – unten das neue Bild. Trotz der schwierigen Lichtbedingungen im Zimmer sieht man die Farbunterschiede mit freiem Auge.

Was für ein Vergleich! Als die neue Fotoleinwand bei uns eintraf, war bereits nach dem Auspacken klar, dass die Farben der Fotoleinwand nun viel besser als der erste Druck war. Auch keine Streifen mehr am Bild. So hatten wir uns das gewünscht und vorgestellt. Zum Fotoleinwand Vergleich haben wir die zwei Bilder untereinander platziert und ein Foto davon gemacht. Damit können wir PosterJack im Rahmen unseres Fotoleinwand Druck Vergleich eine sehr gute Note ausstellen.

Hast du Erfahrungen mit Fotoleinwändern von anderen Anbietern gemacht? Bitte um deinen ausführlichen (keinen werblichen!) Kommentar.

Ähnliche Artikel im Fotoblog

  • Canon Objektiv-Testtage in Österreich: Objektive kostenlos testenCanon Objektiv-Testtage in Österreich: Objektive kostenlos testen Bei Canon Objektiv-Testtage haben interessierte Fotografen die Möglichkeit, bei einem der ausgewählten Standorten in ganz Österreich Objektive kostenlos für eine halbe Stunde auszuleihen um diese ausgiebig zu testen. Eine gute Gelegenheit, für diejenigen, […]
  • See in Flammen am Klopeiner SeeSee in Flammen am Klopeiner See Trotz widriger Wettervorhersagen machte ich mich am 4. Juli 2008 auf den Weg nach Kärnten zum Klopeiner See. Mein Standort nahe des Hotels Sonnenblick (am Seeufer der dortigen Tauchschule) gewährte einen guten Blick auf zwei der drei (oder vier) […]
  • Eigene Bilder im Internet wieder findenEigene Bilder im Internet wieder finden Hat man Fotos und Bilder auf einer Webseite online ist es meistens nur eine Frage der Zeit, bis sich das eine oder andere auf anderen Webseiten wieder findet. Für meine Ausführungen gehe ich von dem Fall aus, wenn nicht um eine Erlaubnis für eine Online […]
  • Poster EntwicklungPoster Entwicklung Letzte Woche habe ich mir ein paar Bilder aus mypics.at ausgesucht und bei Pixum in der Größe 30 x 40 cm drucken lassen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, ein Großteil der Bilder war in der Auflösung 1280 x 960 vorhanden, am Poster abgelichtet sieht […]

Kommentieren Sie den Artikel